Die richtige Matratze - SmartLine

published on

Die richtige Matratze – Meine Erfahrungen mit SmartLine



Der Mensch verbringt 1/3 seines Lebens mit Schlafen. Der eine vielleicht etwas mehr, der andere etwas weniger. Umso wichtiger ist dabei die Wahl der richtigen Matratze, denn sie trägt maßgeblich zu einem guten und erholsamen Schlaf bei. Mittlerweile gibt es jedoch eine große Menge unterschiedlicher Matratzentypen und da ist es gar nicht so einfach, die für sich passende Matratze zu finden.

Seit 8 Jahren bin ich Besitzerin eines 140x200cm großen Bettes. Gestell, Rahmen und Matratze kaufte ich damals im gleichen Geschäft. Wie das Bett optisch aussah, konnte ich ja bereits vorher auf Bildern und auch im Geschäft sehen. Die Matratze allerdings war eingerollt und eingepackt und man konnte nicht Probe liegen. Ich denke, mit 16 Jahren machte mir das gar nicht so viel aus, denn zu dieser Zeit stand die richtige Matratzenwahl einfach nicht auf meinem Zettel ganz oben. Ein zusätzlicher Faktor spielte vermutlich der Preis, denn damals machte ich mir keine Gedanken um die Qualität meiner Matratze.

Seit gut 6 Wochen bin ich nun stolze Besitzerin einer neuen Matratze.* Wie meine Erfahrungen damit bisher sind, möchte ich gerne mit euch teilen.


Wer die Wahl hat, hat die Qual.
Ich bin ein schlechter Schläfer. Ob es an meiner vorherigen Matratze lag, das kann ich nicht genau sagen. Jedenfalls war Schlafen für mich meistens nur ein notwendiges Übel. Als dann die Entscheidung für eine neue Matratze getroffen werden musste, verglich ich erst einmal alle Modelle der SmartLine Kollektion. Ich schrieb die für mich wichtigsten Punkte heraus und verglich so eine Matratze nach der anderen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich anfangs leicht überfordert war, ob der großen Auswahl. Will ich eine Federkernmatratze oder doch eine Schaumstoff? Ich wollte mir in Ruhe Gedanken machen, schließlich ist das ja eine Entscheidung die Auswirkungen für mehrere Jahre hat, da man sich nicht jedes Jahr eine neue kauft. Nach einigem Hin und Her und "drüber schlafen" - in diesem Fall sogar mehrere Nächte - entschied ich mich für die Smart 200 TFK.


Härtegrad:
Ich persönlich war bisher noch nicht im Besitz vieler Matratzen, aber dennoch habe ich schon auf den unterschiedlichsten gelegen – im Urlaub im Ferienhaus, im Hotel oder als Übernachtungsgast bei Freundinnen. Ich habe für mich herausgefunden, dass eine härtere Matratze für mich am angenehmsten ist. Hierbei sollte darauf geachtet werde, dass trotz der Härte noch ein leichtes Einsinken möglich ist, denn die Matratze sollte sich der Körperform anpassen und zusätzlich die Wirbelsäule entlasten. Bei der SmartLine Matratze gibt es direkt zwei Härtegrade - in meinem Fall H2 weicher und H3 härter. Hierbei ist die weiße Seite die weichere und die blaue Seite die härtere. Für mich sind diese beiden Wahlmöglichkeiten mit der größte Pluspunkt und ich kann meine Matratze komplett meinen Bedürfnissen anpassen.

Kern:
Hierbei muss ich immer an Harry Potter und die Zauberstabwahl denken. Auch in den Büchern spielt der Kern des Zauberstabs eine entscheidende Rolle – so auch bei einer Matratze. Hier gibt es viele verschiedene Möglichkeiten wie Schaumstoff, Federkern, … Ich habe mich bei meiner alten, als auch bei meiner neuen Matratze für Federkern entschieden. Der Kern meiner SmartLine Matratze besteht aus hunderten von Federn und jede einzelne Feder ist noch mal in eine Tasche eingepackt. Zusätzlich verstärken unterschiedliche Schaumplatten den Taschenfederkern.



Was ist SmartLine überhaupt, fragt ihr euch sicherlich.

SmartLine ist eine Kollektion von einer der bekanntesten Bettenmarken in Deutschland – Schlaraffia. Schon seit über 100 Jahren sorgt Schlaraffia für einen erholten Schlaf und bietet für jedes Schlafbedürfnis eine Lösung. Mit SmartLine soll die Suche nach der perfekten Matratze vereinfacht werden.

Was macht SmartLine so besonders? Die Wendemöglichkeit! Optisch sichtbar unterteilt in einen weißen und einen blauen Bezug. Wie bereits erwähnt, ist die weiße Seite die weichere und die blaue die härtere. Somit ist man nicht für Jahre nur auf einen Härtegrad festgelegt, sondern man kann variieren. Auf der Homepage kann man sich einen guten Überblick über die verschiedenen Modelle verschaffen.



Als ich mich dann endlich für meine Matratze entschieden habe, war ich sehr gespannt! Geliefert wurde sie dann kurze Zeit später von einer Spedition und was mir sofort positiv auffiel - sie war nicht eingerollt, sondern ganz normal verpackt. Ich bin kein Fan davon, wenn Matratzen zusammengerollt werden, einfach weil ich denke, dass sie sich verformt und das auch Auswirkungen auf die Matratze an sich hat. So konnte ich mir hier also sicher sein, dass sie keine komische Form etc. angenommen hat.


Erfahrung nach 6 Wochen.

Ich war wirklich sehr gespannt, wie schnell ich mich an die neue Matratze gewöhne und ob ich Veränderungen merke - positiv oder negativ. Mir war klar, dass ich einige Nächte brauchen werde, um mich daran zu gewöhnen. Aber mir fiel sofort nach einer Nacht etwas auf: Ich lag nicht so durchgelegen in meinem Bett.
Meine alte Matratze war anscheinend nicht so stabil bzw. fest, denn obwohl ich sie bei jedem frisch beziehen wendete und auch immer drehte, bildete sich eine Kuhle. Die bemerkte ich vor allem an leichten Rückenschmerzen. Da ich öfters im Rückenbereich operiert worden bin, war das liegen aber auch oft das rumdrehen von einer Seite auf die andere, oft mit Schmerzen verbunden. Die alte Matratze gab leider zu viel nach und gab meinem Körper keinen Halt.
Übrigens spielt auch das Lattenrost eine große Rolle! Wenn das Lattenrost nicht stabil genug ist, bringt die beste Matratze nichts.

Auch jetzt nach einigen Wochen, hat sich keine Kuhle gebildet. Ich freue mich regelrecht auf`s schlafen. Ich verbringe gerne Zeit auf meinem Bett, denn ich setze mich, wie zum Beispiel jetzt beim tippen dieses Beitrages, sehr gerne in mein Bett, statt an meinen Schreibtisch.

Ein weiterer Vorteil ist die Hygiene. Der Bezug lässt sich ganz einfach von der Matratze lösen und es ist kein Problem ihn in der Waschmaschine zu waschen. Somit wird gewährleistet, dass sie lange Zeit hygienisch und schön bleibt.
Grundsätzlich ziehe ich zusätzlich noch einen weiteren Bezug als Schutz über die Matratze, bevor ich sie dann ganz normal beziehe.

Schlafe ich nun besser?
Diese Frage ist einfach zu beantworten: Ja!

Heute frage ich mich, wie ich es so lange auf meiner vorherigen Matratze ausgehalten habe. Erst jetzt beim direkten Vergleich fällt mir auf, wie schädigend eine falsche bzw. nicht so optimale Matratze für den eigenen Körper sein kann.
Ich habe mir darüber so noch nie wirklich Gedanken gemacht. Eigentlich stand eher die Optik des Bettgestells oder auch die Bettwäsche im Vordergrund, damit ich mich wohlfühle. Der Richtigen Matratze habe ich überhaupt keine Beachtung geschenkt - ein Fehler wie ich jetzt merke.
Eine gute und vor allem passende Matratze macht wirklich so viel aus!

Ich habe zwar immer noch leichte Schlafprobleme, allerdings kann ich sagen, dass mein Körper definitiv erholter ist und ich morgens nicht so verkrampft und verspannt aufwache - was durch fehlerhaftes Liegen verursacht wurde. Die Härte der Matratze sorgt dafür, dass mein Körper nun ausgeglichen und perfekt angepasst in der Matratze liegt.


Probeliegen ja oder nein?
Ich für meinen Teil kann sagen, dass mir die Auswahl im Internet gereicht hat. Aufgrund der vielen Möglichkeiten, war es für mich einfach, eine passende Wahl zu treffen.Ich hab in Ruhe die verschiedenen Modelle miteinander verglichen und mir auf einen extra Zettel alles visuell aufgelistet. Natürlich ist dabei das Risiko höher, dass man doch nicht zufrieden mit seiner Wahl ist, als wenn man in ein Geschäft geht und dort auch mal Probe liegen kann. Das muss aber jeder für sich selber entscheiden. Wenn man allerdings schon weiß, dass man eher eine weichere oder härtere Matratze bevorzugt, reicht es meiner Meinung nach, wenn man die Matratzen im Internet vergleicht. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte definitiv in ein Geschäft gehen und sich vielleicht auch dort beraten lassen.






Tipps für erholsameren Schlaf:


Nicht nur die Matratze spielt eine Rolle für erholsamen Schlaf. Es gibt ein paar kleine Tipps, die man ganz leicht befolgen kann.

1. Temperatur niedrig halten! Ich als "Kellerkind" bin es gewohnt, bei kühleren Temperaturen zu schlafen. Es sollte darauf geachtet werden, die Heizung nicht auf höchster Stufe laufen zu lassen, denn die optimale Temperatur zum schlafen liegt bei 17-20 Grad.

2. Trinken! Ich bin wohl das schlechteste Beispiel überhaupt, was trinken betrifft. Dennoch sollte man abends unbedingt noch etwas trinken. Bei mir ist es übrigens meistens ein Tee, das lässt mich noch mehr entspannen.

3. Night Shift! Auch ich liege besonders gerne abends im Bett und scrolle mich durch Instagram-Feeds. Und da schalte ich die Blautöne vom Handy aus, damit das Gehirn nicht zusätzlich die Signale zum wach bleiben empfängt. Tolle Erfindung!

4. Lesen! Schon seit Jahren gehört Lesen zu meinen Abendritualen. TV gucke ich wirklich selten bis kaum. Früher habe ich danach immer noch gelesen, um "runter zu kommen". Das flackern des Bildschirms reizt zu sehr. Lesen beruhigt und macht mich zumindestens müde.

5. Bettwäsche! Ich glaube jeder kennt dieses tolle Gefühl, die erste Nacht in frisch gewaschener Bettwäsche zu schlafen. Man fühlt sich auch doppelt wohler, bei optisch schöner Bettwäsche.

6. Lüften! Nicht nur für die Luft im Zimmer sondern auch für die Matratze ist es wichtig, dass ordentlich gelüftet wird.




Habt ihr euch bisher Gedanken um die richtige Matratze gemacht? Auf der Seite von Schlaraffia, könnt ihr ganz einfach nach einem Händler in eurer Nähe suchen, falls ihr bald mit dem Gedanken spielt, euch eine neue Matratze zuzulegen.



*Vielen lieben Dank  an Schlaraffia für die tolle Zusammenarbeit. Die Matratze wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Mein Erfahrungsbericht spiegelt dennoch zu 100% meine Meinung wider. 





follow via bloglovin
follow via GFC
Facebook

"Classy Queen" - Meine Beauty Klassiker // Glossybox Blogparade

published on


1994

Montagmorgen 7:00 Uhr. Mama weckt mich. Der Kindergarten ruft. Meine Mami hat schon die Brote für die Frühstückspause geschmiert und eine Birne in die Brotdose gepackt. Trotzdem wird auch zuhause noch eine Kleinigkeit gefrühstückt. Danach ziehen wir uns an (bzw. meine Mama zieht mich an). Heute kann ich  endlich wieder meine geliebte Bluse anziehen, die ich am liebsten jeden Tag tragen würde. In unserem Gäste-Bad geht es dann an unser kurzes Morgenritual. Wie jeden Morgen, stelle ich mich auf unser Klo und Mama frisiert mir meine langen blonden Haare. Heute entscheiden wir uns für einen Bauernzopf. Die kleine Spange in Schmetterlingsform sitzt da, wo sie sitzen soll und Mama schraubt das kleine babyblaue Döschen auf. Sie nimmt sich einen Klecks der Creme und beginnt sie auf meinem Gesicht zu verteilen:

"Pünktchen, Pünktchen (auf die Wangen), Komma (Kinn), Strich (auf die Nase), fertig ist das Mongesicht!"


2016

Montagmorgen 8:00 Uhr. Der Wecker weckt mich. Die Uni ruft. Ich bereite mir mein Frühstück selber zu und meine Anziehsachen suche ich mir selber raus. Einiges hat sich in den letzten Jahren geändert - Mama schmiert mir nicht mehr mein Brot und sucht mir auch keine Kleidung mehr aus dem Kleiderschrank aus. Und auch meine Haare mache ich mir selber. Ich bin selbstständig geworden. Doch manche Sachen ändern sich einfach nicht. Und da kommt das kleine babyblaue Döschen wieder ins Spiel. Ich glaube, es gibt keinen Gegenstand (abgesehen von meinem Teddy, welcher mich seit der Geburt treu begleitet) den ich schon über so viele Jahre benutze.

Ich kann wohl behaupten, dass die Pflege Creme von Bübchen ein echter Beauty Klassiker von mir ist - und das schon seit über 20 Jahren. Heute nehme ich es aber nicht mehr so genau, wie ich die Creme auf meinem Gesicht verteile, sondern "klatsche" sie mir einfach ins Gesicht, ohne die Reihenfolge des Spruchs zu beachten, dennoch denke ich sehr oft an früher zurück, wenn ich den Duft der Bübchen Creme rieche. 

Und da Glossybox zur Blogparade "Beauty Klassiker" aufgerufen hat, teile ich heute meine kleine persönliche Creme Geschichte mit euch.
*Hier* findet ihr nochmal den Beitrag und ihr könnt euch auch durch die anderen tollen Beauty Klassiker Beiträge klicken. Und mit ein bisschen Glück, gibt es sogar eine tolle Tasche zu gewinnen - quasi einen Fashion Klassiker ;)



Habt ihr auch einen oder mehrere Beauty Klassiker? Und verbindet ihr damit auch eine persönliche Geschichte?


follow via GFC
Facebook

Glamour Shopping Week | Meine Lieblingsdeals

published on


Pünktlich zum schönen Wetter am Wochenende, startet ab heute auch die Glamour Shoppingweek. 
Ich werde am Montag mit einer Freundin Köln unsicher machen und mich auf Schnäppchenjagd begeben. Ich habe mir bereits einige favorite Deals rausgesucht und hoffe, dass ich am Montag dann auch fündig werde.


FASHION

Wie immer ist H&M dabei und zwar mit einem 20% Rabatt auf ein Kleidungsstück Eurer Wahl. Dieser Rabatt gilt online und auch im Geschäft.

Der Neuling unter den Shops ist Hollister, was mich wirklich überrascht hat. Ich bin ja ein Fan der Hoodies und Sweatpants (jaaaaaaaaaaaa, nicht sexy, aber dafür bequem).

All time Favorite Asos lockt auch mit 20%.

Wenn ihr euch die Mango App runterladet, erhaltet ihr auch dort 20%. Praktisch, denn so muss man nicht mal in den Laden, um dort die Vorteile der Glamour Shoppingweek mitzunehmen.

Gina Tricot gehört zu meinen liebsten Stores und auch dort gibt es 20%.

Wer vielleicht neben neuer Kleidung noch auf der Suche nach coolen Geschenken ist, sollte bei Urban Outfitters vorbeischauen.


BEAUTY

Einer meiner liebsten Lippenstifte ist von Kiko und daher freue ich mich, dass es auch dort 20% gibt. Und Lippenstifte kann man immer gebrauchen.

Wer sich schon immer mal eine Palette von Urban Decay zulegen wollte, sollte jetzt bei 20% zuschlagen.



VERSCHIEDENES

Da ich aktuell auf der Suche nach neuer Deko etc. für mein Zuhause bin, werde ich auch bei Junique und geliebtes Zuhause vorbeischauen.

Wer mal etwas neues probieren möchte und zum Beispiel Popcorn mit einem speziellem Gewürz essen möchte, sollte bei just spices vorbeischauen. Ich konnte vor kurzem Sweet Love ausprobieren und war wirklich begeistert.



Werdet ihr auch die vielen Deals der Glamour Shopping Week ausnutzen?



Schön für mich-Box Rossmann | März 2016

published on



Vor einigen Tagen erreichte mich ganz überraschend die Schön für mich-Box von Rossmann. Schon einige Zeit verfolge ich bei vielen Bloggern die monatlichen Boxen und freue mich nun, diese Box testen zu können. Diesen Monat hat die Box das Thema "Frühling" aufgegriffen, was man unter anderem auch am Design der Box selber feststellen kann. Optisch spricht mich die Box jedenfalls sehr an und überzeugte mich dann vollends mit dem niedlichen packaging, denn die Produkte sind in rosa Seidenpapier eingeschlagen.

Das Thema ist absolut passend gewählt, vor allem, da ich das wärmere und schönere Wetter kaum erwarten kann. Mit den enthaltenen Produkten versucht Rossmann unsere Frühlingsgefühle zu wecken. Ob das funktioniert hat? Schaut selbst!

Ins Auge ist mir sofort der Rasierer von Gilette Venus gesprungen. Beim Styleranking FBC bekam ich den Rasierer bereits und benutze ihn auch seitdem super gerne. Ich mag die Handhabung und bin wirklich seit langer Zeit mal wieder von einem Gilette Rasierer überzeugt! Zuerst dachte ich ja, dass auch ein Rasierschaum in der Box dabei ist, aber ich habe mich vertan, denn das, was wie ein Rasierschaum aussieht, ist in Wirklichkeit ein schäumendes Duschgel von Isana

Auch die Gesichtspflege kommt nicht zu kurz. Das Gesichtsbürstchen eignet sich perfekt, um Reinigungsprodukte aufzuschäumen und so ihre Wirkung zu verstärken. Ich hatte mir bereits vor einiger Zeit mal so ein Gesichtsbürstchen gekauft, was mir dann allerdings etwas zu kratzig war und ich es deshalb weggeworfen habe. Ich werde es aber noch einmal ausprobieren und testen, wie ich hiermit klarkomme. Desweiteren gab es noch eine Nachtpflege Creme von Rival de Loop. Ich habe zwar bereits eine komplette Pflegeroutine, die aber (noch) keine Nachtpflege enthält. Ich werde schauen wie ich die Pflege vertrage, denn ich benutze weitesgehend nur Produkte aus der Apotheke. Daher bin ich ganz gespannt, wie sich die Nachtpflege macht.

Ein weiteres Pflegeprodukt ist der Lippenpflege Roll-On von Isana. Labellos und Co kann man immer gut gebrauchen und gerade zur Winterzeit sind meine Lippen auch echt spröde und trocken durch die Heizungsluft. Da ich aber bereits meine perfekte Lippenpflege gefunden habe und davon auch erstmal nicht wegkommen möchte, werde ich den Roll-On meiner Schwester schenken. Prinzipiell finde ich aber super, dass in dieser Box quasi an alles für die perfekte Pflege gedacht wurde.

Ich liebe lange Wimpern und meistens reicht es schon aus, sich nur die Wimpern zu tuschen um frischer auszusehen. Meine Schwester benutzt seit längerer Zeit ein teures Wimpernserum und erzielt wirklich tolle Ergebnisse damit. Da war ich schon so einiges mal neidisch auf ihren tollen Wimpernaufschlag. Daher bin ich umso gespannter, wie das Wimpernkur von Alterra wirkt. 
Und wenn die Wimpern dann schön gepflegt sind, werden sie im Anschluss mit der Wimperntusche von MaxFactor getuscht.

Ein Duft darf in dieser Box auch nicht fehlen. Der blumig fruchtige Duft Chic&Precious riecht wirklich ganz angenehm und wird bestimmt so einige Male verwendet werden, allerdings wird es auch nicht mein neuer Favorit.

Insgesamt hat mich die Box wirklich überzeugt. Dafür, dass es meine erste Box überhaupt ist, freue ich mich natürlich umso mehr, dass ich Verwendung für die Produkte finde. 

Wie findet ihr die Box? Hat sie euch auch überzeugt?




Christmas is over // Dezember Outfit

published on

Hallo Leute

Ich hoffe ihr hattet ein paar schöne Tage mit euren Familien und all euren Liebsten. Ich habe die Zeit mit meiner Familie bei leckerem Essen verbracht. Am Mittwoch bin ich noch ganz gemütlich mit Simone in Düsseldorf frühstücken gewesen und sind dann danach noch ein bisschen in die Stadt zum bummeln gegangen. Dabei sind auch diese Fotos im Düsseldorfer Hafen entstanden. Es war leider super windig und da ich meine Haare offen getragen habe, war es ein ganz schöner Kampf dann am
Ende auch Fotos auf der Kamera zu finden, wo die Haare nicht das Gesicht verdecken oder wie wild umherschwingen. Ganz untypisch für Dezember konnte ich übrigens auch Slipper anziehen - und das ohne Socken. Und ja ich weiß, es ist eigentlich nicht gut und viel zu warm, aber ich bin ehrlich, ich brauche den Schnee und die eisige Kälte nicht. Über Weihnachten hätte es zwar gerne weiß sein dürfen, aber generell verabscheue ich Kälte und Schnee.

Ich bin übrigens auf der Suche nach einer neuen Jacke. Eine die man bei so einem Wetter (oder auch eeeetwas kühler) gut tragen kann, ohne zu dick eingepackt zu sein. Habt ihr da vielleicht ein paar Ideen?

Shirt & Schuhe - Stradivarius // Tasche - Mango // Strickjacke - Primark // Hose - F21 // Jacke - Pimkie











Ich genieße jetzt noch die restlichen freien Tage und freue mich schon auf die Silvesternacht, die ich mit tollen Leuten verbringen werde. Wir gehen erst schön essen und danach wird dann daheim weitergefeiert. Auch wenn ich ein bisschen traurig bin, dass 2015 bald vorbei ist. Im Großen und Ganzen war es nämlich ein tolles Jahr, das ich mit vielen tollen Menschen verbringen durfte.





follow via bloglovin
follow via GFC
Facebook

24 Days of Christmas Blogging // No. 23 Giveaway

published on

Hallo Ihr Lieben,

morgen ist Heiligabend und auch wenn ich noch nicht ganz in Weihnachtsstimmung bin, dank des Wetters, freue ich mich trotzdem riesig auf die gemeinsamen Tage mit meiner Familie. Ich habe mich auch gestern noch einmal in die Stadt getraut und habe ganz viele schrecklich genervte und hetzende Menschen erwartet. Es war zwar etwas voller als sonst, aber ansonsten hat sich wirklich alles im Rahmen gehalten und ich war positiv überrascht. Denn ich finde es immer ganz schrecklich, wie genervt die meisten durch die Stadt jagen. Ich finde da geht die ganze Weihnachtsstimmung verloren und man sollte nicht mit Stress in die Weihnachtstage starten. Ich bin da Gott sei Dank sehr entspannt was das ganze angeht. Auch bezüglich des Großeinkaufs für das Essen. Ich denke mir immer, was dann nicht da ist, ist nicht da und die paar Tage überlebt man ja trotzdem.

In den Endspurt der schönsten Zeit im Jahr, starte ich mit einer weiteren Verlosung und öffne das 23. Türchen von 24 Days of Christmas Blogging für euch. Gestern stellte Jasmin Last Minute Frisuren für Weihnachten vor mit einer tollen Verlosung. Morgen öffnet sich dann das letzte Türchen für dieses Jahr bei Cheaperia.






Gewinnen könnt ihr diesmal ein Überraschungspaket mit Kleidungsstücken (u.a. ein tolles schwarzes figurbetontes Kleid mit tollen Lederapplikationen an den Schultern, Bluse) und Accessoires von Takko. Ich wollte bewusst nicht alles im Detail zeigen, damit sich der Gewinner nach Weihnachten noch auf ein tolles Paket freuen kann. Zusätzlich gibt es noch einen Nagellack in einer meiner Lieblingsfarben und einen Eos Lipbalm dazu.


Wie könnt ihr gewinnen?

1. Folgt meinem Blog via BLOGLOVIN` bzw. GFC
2. Hinterlasst mir bis zum 27.12.2015 um 23.59Uhr einen Kommentar unter diesem Post, mit eurem Vornamen sowie Mailadresse zum Kontaktieren und erzählt, was es Heiligabend bei euch zu essen gibt. 
3. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn ihr unter 18 Jahre alt seid benötige ich im Falle des Gewinns die Einverständniserklärung eurer Eltern.

Der glückliche Gewinner wird im Anschluss von mir eine Email erhalten :)

VIEL GLÜCK

Vielen Dank an Takko (danke Natalie) für die Unterstützung

follow via bloglovin
follow via GFC
Facebook

Christmas Countdown 03.12.2015 Giveaway

published on

Hallo Ihr Lieben!

Ich hoffe ihr habt bereits fleißig bei den Verlosungen teilgenommen und vielleicht hat ja schon der ein oder andere bei den vielen vielen Gewinnspielen gewonnen. 

Ich selber bin ein "Kalendermädchen", schon seit Jahren wünsche ich mir jedes Jahr zum Geburtstag (der übrigens Morgen ist :P) einen Taschenkalender und freue mich dann schon immer im Voraus die Seiten befüllen zu können, denn ich benutze ihn auch immer als Mini-Tagebuch. 

Umso mehr freue ich mich, dass ich heute mit freundlicher Unterstützung von Mein-Taschenkalender einen Gutschein für einen Taschenkalender DIN A5 Premium verlosen darf. 

Der Gewinner kann sich dann ganz nach seinen Wünschen einen tollen Kalender selber designen. Ihr könnt aus Standarddesigns auswählen (seit kurzem gibt es 14 brandneue Cover Designs) oder auch eigene Fotos oder Sprüche etc. verwenden. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und ihr könnt euch euren persönlichen Kalender designen. 
Ich finde das ziemlich cool und ganz nebenbei bemerkt ist es auch eine tolle Geschenkidee zum Beispiel für die Schwester oder die beste Freundin.


Weitere Details zum Kalender:
  • Umschlag aus hochwertiger Lederfaser
    Direkt mit Covergestaltung bedruckt
  • breites Verschlussband – 10 Farben wählbar
  • große Dokumententasche am Schluss
  • 128 farbige, gestaltbare Inhaltsseiten
  • Kalendarium im Querformat
  • Maße: 15 x 21 cm
Wie könnt ihr gewinnen?

  • hinterlasse einen Kommentar hier auf meinem Blog und verrate mir doch deinen größten Weihnachtswunsch :)
  • Wichtig ist eine gültige E-Mail-Adresse, damit ich dich kontaktieren kann
Das Gewinnspiel endet am Sonntag den 06.12.2015 um 23:59h und wird dann ausgelost und der Gewinner per Mail kontaktiert. 



Das 4. Türchen des Christmas Countdowns öffnet sich morgen bei meiner liebsten Marina. 

Jetzt wünsche ich euch noch viel Glück!


Vielen Dank an Mein-Taschenkalender.com für die Unterstützung

follow via bloglovin
follow via GFC
Facebook

Christmas Countdown & 24 Days of Christmas Blogging

published on



Hallo Ihr Lieben

Endlich geht die schönste Zeit des Jahres wieder los! Nachdem es die letzten Wochen hier krankheitsbedingt sehr ruhig war, freue ich mich nun umso mehr auf die tollen Aktionen rund um Weihnachten. Auch in diesem Jahr bin ich wieder bei den beiden Adventskalendern dabei und freue mich darauf tolle Sachen zu verlosen.

Um immer up to date zu sein, empfehle ich euch unsere Facebook Seiten. Dort habt ihr dann immer einen Überblick, welche Bloggerin gerade etwas verlost.

24 Days of Christmas Blogging & Christmas Countdown



ChristmasCountdown2015



ChristmasCountdown2015
Dreams everybody has themWhen Love SpeaksLove and FashionSchoenwildJaqueline ParadiseDes belles ChosesCrinasclosetProjekt LifeFashionzauberEin Zimmer voller BilderRauschgiftengelJestilMoi et la modeDreamseverybodyhasthemKleidermaedchenAdvance Your StyleJaqueline ParadiseThe Golden KitzPuppenzirkusMoi et la mode
Love and Fashion
ilbcn
Brinisfashionbook
Amour De Soi




24 Days of Christmas Blogging

Cheaperia
C'est Chic
In Love With
Gisela is back
Katjuschkas Diary
Eros und Psyche
My Style Room
Lavender Star
Love and Fashion
Bildhuebsch
Glamourisious
Willascherrybomb
Euglis fabelhafte Welt
Stilechtes
Fashionvernissage
Glasschuh
Modewahnsinn
Fashion Kitchen
Andysparkles
Projekt Life
Beats and Dogs
Advance Your Style
Who is Mocca?
Talkasia







follow via bloglovin
follow via GFC
Facebook

Sport: Let`s Bands Lady Powerbänder

published on

Hallo ihr Lieben, 
heute möchte ich mit euch sportlich ins Wochenende starten. Der Sommer ist zwar vorbei und die Bikini Figur ist nicht mehr von Nöten, aber es gibt ja eigentlich immer einen Grund um Sport zu machen. Da ich nun seit Anfang des Jahres mehrmals die Woche Sport mache, habe ich mich total gefreut, als ich das Let`s Bands Powerbands Ladyset ausprobieren konnte. 

Das Ladyset besteht aus drei Powerbands in drei verschiedenen Widerstandsstufen, das zu einem Preis von 29,99€ erhältlich ist. Außerdem gehören zum Set ein kleiner Beutel, zwei Armbänder, ein Workout-Poster und ein Zugang zum 4-wöchigen Trainingsprogramm (Ausdauer, Kraft, Zirkeltraining...), das man sich kostenlos herunterladen kann. Jede Einheit besteht jeweils aus 4 Übungen für 7 Minuten (Plus warm up vor dem Training und Stretching nach dem Training.)



Planks gehören wohl zu den meist gehassten Übungen, aber ich muss sagen, dass ich Planks total gerne mag. Kombiniert mit einem Band, geht ihr in einen Vierfüßlerstand auf Knie und Ellenbogen und das leichteste poweband legt ihr um beide Hände. Die Beine werden nach hinten ausgestreckt und dann wird der Bauch und der Po fest angespannt und der Körper in eine Linie gebracht. Mit kleinen Bewegungen die Unterarme nach außen spannen, die Daumen zeigen dabei nach außen.
Aufgrund meiner Blinddarm OP konnte ich zwar noch nicht alle Übungen ausprobieren, aber es gibt wirklich eine ganze Menge an tollen, aber auch anstrengenden Übungen und ich bin mir sicher, dass für jeden das Passende dabei ist. Natürlich sind dort auch Übungen die auf den ersten Blick schwierig aussehen und auch anstrengend sind, aber es gibt doch nichts schöneres, als sich auf eine kleine Challenge einzulassen. Angefangen mit dem leichtesten Band, dauert es nicht lange, bis man sich steigern kann.




Ein großer Vorteil der Powerbands ist, dass man nicht auf ein Studio festgelegt ist, sondern die Übungen auch ganz einfach daheim machen kann, oder man kann im Sommer das Workout auch einfach in den Park verlegen. Nach dem Laufen ist so ein Workout ziemlich praktisch und ein Band kann man während des Laufens bei sich tragen.


Jumping Jacks, oder auch einfach Hampelmann, machen mir immer besonders viel Spaß und die Bänder geben der Übung noch mal eine höhere Intensität.
Für mich sind die Bänder eine optimale Ergänzung zu meiner normalen wöchentlichen Sportroutine und ich denke ich werde sie auch in einen Kurs von mir einbauen, wenn ich wieder voll durchstarten kann. Für diejenigen, die keine Lust auf ein Fitness Studio haben, stellen die Powerbands eine optimale Gelegenheit dar, trotzdem Sport zu machen, denn man ist zeitlich und örtlich absolut flexibel und man kann es passend in seinen Alltag einbauen und "mal eben" ein Workout einschieben.




Dieser Post entstand in Zusammenarbeit mit Let`s Bands

follow via bloglovin
follow via GFC
Facebook

Friday Favorites #3

published on

Hallo, ihr Lieben!

Ich hoffe eure Woche war bisher schön.
Ich werde am Wochenende arbeiten gehen, denn die Bundesliga hat ja wieder begonnen und Sonntag ist das 1. Heimspiel der Saison. Ich hoffe meine Woche endet dann mit 3. Punkten ;-)
Jetzt geht es aber erstmal mit einer neuen Runde Friday Favorites weiter

#beauty

Mein Beauty Favorit diese Woche, ist meine Augencreme von Avene. Eigentlich gehört sie zu meinen All-Time Favorites, aber ich bin so von ihr begeistert, dass sie es heute in meine #fridayfavorites schafft. 
Ich habe eine sehr empfindliche und auch trockene Haut und so habe ich schon einige Cremes für meine Gesichtspflege ausprobiert, aber leider musste ich immer wieder feststellen, dass meine Haut die meisten Drogerieprodukte überhaupt nicht verträgt. Etliche Arztbesuche und Gespräche in der Apotheke später, habe ich dann für mich endlich die passenden Pflegeprodukte für das Gesicht gefunden und schwöre seitdem auf Produkte die es meist nur in Apotheken zu kaufen gibt. Ich kann nur jedem raten, beim Hautarzt oder in einer Apotheke, eine Hautanalyse machen zu lassen. Das ist ganz praktisch, weil so die Pflege angepasst werden kann, denn meine Haut braucht im Winter eine andere Pflege als im Sommer. 
Die beruhigende Creme ist speziell für die empfindliche Augenpartie entwickelt worden und macht meine Haut schön zart und geschmeidig. Außerdem ist sie sehr ergiebig, weil ich wirklich nur eine kleine Menge pro Auge benötige. 


#lovelylinks

Zufällig bin ich über den Post von Sabrina gestolpert. Sie hat einige bezaubernde Hintergründe für Smartphones designt, welche ich unbedingt mit euch teilen muss! Ich selber habe solche Hintergründe total gerne und bin immer glücklich wenn ich neue Wallpaper finde.  Schaut also bei ihr vorbei, wenn ihr euch etwas herunterladen wollt. 




#Musik

Ihr könnt euch vielleicht daran erinnern, dass ich immer über Spotify Musik höre und diese Woche lief besonders oft der Song "Bring mir das Meer" von Max Giesinger. Es verschafft mir total gute Laune und lässt mich vom Urlaub träumen.
Für viele ist wahrscheinlich das Freibad diesen Sommer die Alternative zum Strand. Auch ich werde (voraussichtlich) nicht mehr in den Urlaub fahren, sondern nur vom Meer träumen. Das ist zwar schade, aber keine Tragödie, denn immerhin haben wir hier auch warme Temperaturen und ich kann mich auch mit einem leckeren Sommerdrink in den Garten unter unsere Palme legen.
Und dann drehe ich einfach den coolen Track auf und habe vergessen, dass ich eigentlich verreisen wollte!





follow via bloglovin
follow via GFC
Facebook

First Big Footer

2nd Big Footer

Follow on Bloglovin